Navigation
Malteser Wittlich

Hilfsorganisationen proben den Ernstfall

21.04.2017
© Steil-TV

Es ist Freitag,19:03 Uhr, es kommt zu einem Verhängnisvollen Verkehrsunfall in Salmtal. Ein Kleinbus fährt nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw in eine am Straßenrand stehende Personengruppe. Ein abbiegender Gefahrstoff-Lkw kann durch ein Bremsmanöver eine weitere Kollision verhindern, jedoch beschädigt er bei diesem Manöver seine Ladung. 

Es tritt unbekannte Flüssigkeit aus.

So die angenommene Situation für das Übungsszenario und die rund 90 Helfer der Hilfsorganisationen.

Beteiligt waren die FF Salmtal, des THW Wittlich, die Teileinheit des Gefahrstoffzuges Bernkastel-Wittlich (Freiwillige Feuerwehr Stadt Wittlich), die Freiwillige Feuerwehr Klausen, die SEG-San Bernkastel-Wittlich (Malteser Hilfsdienst Stadtgliederung Wittlich), die Malteser Ortsgiederung Piesport sowie die JFW Salmtal, Altrich als auch die  KJG Dörbach.

Unter Beobachtung der Wehrleitung Wittlich-Land, des Kreisfeuerwehrinspekteurs Bernkastel-Wittlich sowie des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Wittlich-Land stellten die Helfer/innen ihre Zusammenarbeit in größeren Einsatzlagen unter Beweis!

Fast 3 Stunden dauerte diese Übung, es wurden insgesamt 19 Patienten gerettet und an den Behandlungsplatzes übergeben, eine technische Rettung von eingeklemmten Personen wurde durchgeführt sowie unter schweren Chemikalienschutzanzügen der auslaufende Gefahrstoff aufgefangen und umgepumpt.

Wir Malteser danken allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und den Planern für ihre Kreativität.

Bildmaterial: © Steil-TV

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE35370601201201221290  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7